Künstlerischer Werdegang


Julia Stratiros schloß den Studiengang Solistische Ausbildung – Konzertgesang bei Prof. Katharina Dau äußerst erfolgreich mit einer Uraufführung von F.H. Kern ab, nachdem sie bereits ein Klavierdiplom und ein künstlerisches Diplom Oper abgelegt hatte.

 Julia Stratiros war Preisträgerin des Wettbewerbs „Rheinsberger Kammeroper 2007“ und spielte in diesem Zusammenhang die Gianetta in Donizettis Liebestrank. Außerdem ist sie Richard - Wagner - Stipendiatin und war vier Jahre lang Stipendiatin der Live Music Now Stiftung. Sie ist Gewinnerin des Musikpreises des Zonta Clubs Weinheim Area 2009. Rollen ihres Repertoires sind u.a. Adele, Gretel, Pamina, Nanetta, Anna Reich, Ilia und Norina. Von 2009-2013 verkörperte sie die Hauptrolle in vier Märchenmusicals für Kinder unter der Leitung von Eberhard Streul.

 Ihre Konzert- und Oratorientätigkeit umfasst Werke aller Epochen. Sie arbeitet u.a. mit dem Kirchenmusikdirektor der Christuskirche Mannheim Johannes Michel, mit dem Heidelberger Philharmonischen Orchester und dem Bachchor Heidelberg und dem Leipziger Barockorchester zusammen. Ihre Stimme bewegt sich stilsicher und farbenreich zwischen der Renaissance (Legrenzi, Merula u.a.) bis zum Brahms Requiem.

Besonders durch Aufführung moderner Werke macht sie immer wieder auf sich aufmerksam (Hartmann, Poulenc, Rihm u.a.). Die deutsche Erstaufführung des Werkes von F.H. Kern, für ihre Stimme komponiert und im Mai 2010 in New York uraufgeführt, war einer der Höhepunkte in ihrer künstlerischen Laufbahn.